Zum Hauptinhalt springen
Version: 12.0

Intro

Eine neue Datenbank kann wie folgt erstellt werden:

  • Automatisch mit SQL Server

    Hierfür sind Administratoren-Rechte auf der SQL Server Instanz notwendig.

  • Manuell mit SQL Server

    Hierfür sind Administratoren-Rechte auf der SQL Server Instanz notwendig.

  • Manuell mit Oracle

    Hierfür sind Administratoren-Rechte auf dem Oracle Datenbank-Server notwendig.

Standardbenutzer

Beim Erstellen der Datenbank wird automatisch ein Benutzer erstellt: Der Benutzer Admin (zu Beginn mit dem Passwort password) ist ein Super-Benutzer zur Administration von ADONIS.

Detaillierte Anleitung

Eine detaillierte Anleitung zum Anlegen von Datenbanken unter SQL Server 2012/2014/2016/2017/2019 und Oracle 12c/18c/19c finden Sie auf dem ADONIS Installations-Datenträger im Ordner „01 Installation Manual“.

Kurzanleitung: Automatisch mit SQL Server

  • Führen Sie im ADONIS-Ordner im Windows Startmenü Neue Datenbank erstellen oder adbinstws.exe im ADONIS-Installationsverzeichnis aus.

  • Wählen Sie Neue Datenbank erstellen. Füllen Sie die verfügbaren Felder aus, behalten Sie die Standard-Einstellungen bei und klicken Sie Erstellen.

Kurzanleitung: Manuell mit SQL Server

  • Erstellen Sie eine Datenbank-Hülle mit dem SQL Server Management Studio.

  • Richten Sie eine ODBC-Datenquelle ein. Weitere Informationen dazu finden Sie im Info-Kasten weiter unten.

  • Initialisieren Sie die Datenbank (siehe Datenbank initialisieren).

note

Zum Einrichten der Datenquelle muss die 64-Bit-Version der Datei odbcad32.exe aus dem Verzeichnis „%WINDIR%\system32“ gestartet werden. „%WINDIR%“ steht für Ihr Windows-Installationsverzeichnis.

Die 64-Bit-Version der Datei odbcad32.exe wird ab ADONIS 9.0 unterstützt. Ältere Versionen von ADONIS benötigen die 32-Bit-Version der Datei odbcad32.exe zur Verbindung mit der Datenbank.

Kurzanleitung: Manuell mit Oracle

  • Führen Sie den Oracle Datenbank-Konfigurationsassistenten aus.

  • Erstellen Sie einen Net Service Name.

  • Modifizieren Sie das Skript aprporcl.sql und führen Sie es mit SQL Plus aus.

  • Initialisieren Sie die Datenbank (siehe Datenbank initialisieren).