Zum Hauptinhalt springen
Version: 12.0

Load Balancing Konfiguration einrichten

Das folgende Kapitel beschreibt, wie Sie eine Load Balancing Konfiguration für den ADOIT Web-Client einrichten. Bei diesem Szenario werden Benutzer (und damit Arbeitslast) über mehrere aworker-Prozesse verteilt, die vom Applikations-Server gestartet werden.

Um eine Load Balancing Konfiguration einzurichten, führen Sie folgende Schritte aus:

  1. Adaptieren Sie die ADOIT Applikations-Server Konfiguration.

  2. Adaptieren Sie die ADOIT Web-Client Konfiguration.

  3. Aktivieren Sie das Load Balancing.

note

Da es sich hierbei um ein komplexes Szenario handelt: Installieren Sie zuerst den ADOIT Web-Client ohne Load Balancing Konfiguration und stellen Sie sicher, dass alles fehlerfrei funktioniert. Im nächsten Schritt richten Sie eine Load Balancing Konfiguration auf Basis der bestehenden ADOIT Web-Client Installation ein. Dieser Ansatz erleichtert die Fehlersuche.

ADOIT Applikations-Server Konfiguration adaptieren#

Um mehrere aworker-Prozesse zu starten, müssen Sie die ADOIT Applikations-Server Konfiguration adaptieren:

  • Öffnen Sie die Datei server.conf im Ordner "<ADOIT Installation>/conf" mit einem Editor.

Passen Sie folgende Parameter an:

  • ports

    Tragen Sie einen Port für jeden aworker-Prozess ein, der vom ADOIT Applikations-Server gestartet werden soll.

Beispiel

Angenommen, Sie wollen den ADOIT Applikations-Server so konfigurieren, dass er zwei aworker-Prozesse startet. Für diese beiden Prozesse wollen Sie die Ports 54321 und 54322 für normale Anfragen festlegen. Passen Sie den Abschnitt daher folgendermaßen an:

# Application server ports:

# Main access ports, comma separated list, number of ports determines

# number of worker processes

ports = 54321,54322

Die anderen Parameter müssen normalerweise nicht angepasst werden.

ADOIT Web-Client Konfiguration adaptieren#

Um Load Balancing zu konfigurieren, müssen die Start-Einstellungen für den Web-Client angepasst werden:

  • Öffnen Sie die Datei ADOIT12_0.war im Ordner “<Tomcat Installation>/webapps“ mit einer Komprimierungs-Software. Bearbeiten Sie die Datei adoxx_web.properties im Archiv. Speichern Sie danach die Änderungen.

Folgende Parameter sind verfügbar:

  • aservers

    Die URL, unter der der ADOIT Applikations-Server erreichbar ist. In der Regel sollte es nicht notwendig sein, diesen Parameter zu ändern.

note

In einem Szenario, in dem Load Balancing aktiviert ist, KANN dieser Parameter eine kommaseparierte Liste von URLs mehrerer ADOIT Applikations-Server (die sich mit derselben Datenbank verbinden) enthalten. Dies ist nützlich in großen Szenarien, in denen die Arbeitslast auf mehrere Maschinen verteilt werden muss. Jede URL besteht aus dem Namen des Applikations-Servers (frei wählbar) und dem Domänen-Namen oder der IP-Adresse (ein Port sollte NICHT enthalten sein).

Beispiel

Wenn Sie den Applikations-Server lokal betreiben und der Name des Applikations-Servers "AS1" lautet, sollte der Parameter so aussehen:

aservers = AS1:localhost

  • aworkers

    Die Standardkonfiguration unterstützt einen aworker-Prozess. Fügen Sie zusätzliche Einträge entsprechend der Anzahl der aworker-Prozesse hinzu, die Sie vorher in der Datei server.conf für den ADOIT Applikations-Server festgelegt haben. Die Einträge sind durch Beistriche getrennt. Definieren Sie für jeden Eintrag den Namen des Applikations-Servers (wie im Parameter aservers definiert) und den Port.

Beispiel

Der ADOIT Applikations-Server wurde so konfiguriert, dass er zwei aworker-Prozesse startet (Ports 54321 und 54322). Der Name des Applikations-Servers ist "AS1". Der Parameter sollte folgendermaßen aussehen:

aworkers = AS1:54321, AS1:54322

  • aworker_purpose.scheduler

    Wenn Load Balancing in ADOIT aktiviert ist, kann ein dedizierter aworker-Prozess für geplante Tasks reserviert werden. Damit verursachen diese ressourcenintensiven Operationen keine Last auf anderen aworker-Prozessen, die für Benutzeranmeldungen verwendet werden. Um einen aworker-Prozess zu reservieren, definieren Sie den Namen des Applikations-Servers (wie im Parameter aservers definiert) und den Port.

Load Balancing aktivieren#

Um das Load Balancing zu aktivieren, müssen der ADOIT Applikations-Server und der Apache Tomcat Web-Server neu gestartet werden.

  • Geben Sie den Befehl Services.msc im Windows Eingabefenster Start - Ausführen ein. Die Diensteverwaltung öffnet sich.

  • Stoppen Sie den ADOIT Applikations-Server (Service-Name z. B. "ADOITServer12.0Service" ) und den Apache Tomcat Web-Server (Service-Name z. B. "Tomcat9") und starten Sie die Dienste dann neu.

Sobald die Dienste laufen, kann der Web-Client gestartet werden.