Maschinellen Übersetzungs-Service in ADOIT integrieren#

Integrieren Sie einen Service zur maschinellen Übersetzung (MT) in ADOIT. Web-Client Benutzer können damit automatisch Modelle und Objekte übersetzen. Alle MT-Services sind webbasiert. Daher muss die Maschine, auf der die ADOIT Web-Anwendung läuft, mit dem Internet verbunden sein.

ADOIT unterstützt von vorneherein die Integration von Microsoft Translator. Wenn Sie einen anderen MT-Service in ADOIT integrieren möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren ADOIT-Kundenbetreuer.

Microsoft Translator integrieren#

Um Microsoft Translator erfolgreich in ADOIT zu integrieren, sind folgende Schritte notwendig:

Web-Module an System-Rollen zuweisen

Weisen Sie im Administrations-Toolkit das folgende Web-Modul entweder allen Benutzern oder nur bestimmten System-Rollen zu:

  • Translation Service Microsoft
note

Wie Sie Web-Module an Benutzergruppen zuweisen können, ist im Administrationshandbuch beschrieben.

Microsoft Translator abonnieren und Zugangsdaten erhalten

Um Microsoft Translator zu abonnieren und Zugangsdaten zu erhalten:

  • Erstellen Sie ein Microsoft Azure-Konto (falls Sie noch keines haben).

  • Besuchen Sie http://portal.azure.com und melden Sie sich am Azure-Portal an.

  • Fügen Sie Ihrem Azure-Konto ein Microsoft Translator API-Abonnement hinzu (API-Typ "Translator Text API"). Für den Anfang können Sie 2.000.000 Zeichen/Monat kostenlos abonnieren.

  • Ihre Zugangsdaten bestehen aus einem Schlüssel für den Zugriff auf den Dienst.

Apache Tomcat Web Server adaptieren

Passen Sie die Einstellungen für den Login-Vorgang auf Seiten des Web-Servers an.

  • Öffnen Sie die Datei ADOIT12_0.war im Ordner “<Tomcat Installation>/webapps“ mit einer Komprimierungs-Software. Bearbeiten Sie die Datei adoxx_web.properties im Archiv. Speichern Sie danach die Änderungen.

Passen Sie folgende Parameter an:

  • translationsvc.microsoft.azure.api.key

    Tragen Sie den Schlüssel für den Zugriff auf den Microsoft Translator-Dienst in verschlüsselter Form ein. Ein Hilfsprogramm zur Verschlüsselung des Passworts finden Sie im Verzeichnis "03 Web Client\03 Tools\02 Password Encryption Tool" auf dem Installationsmedium.

Wenn Sie einen Schlüssel für ein Abonnement für mehrere Dienste mit dem Microsoft Translator-Dienst verwenden, müssen Sie die Region angeben:

  • translationsvc.microsoft.azure.region

    Geben Sie die Region des Abonnements von Ihrem Schlüssel für ein Abonnement für mehrere Dienste ein.

note

Eine Liste der Regionen finden Sie in der Microsoft Azure Dokumentation.

Wenn Sie Azure Active Directory (AAD) zur Authentifizierung verwenden, müssen Sie die Subdomäne angeben:

  • translationsvc.microsoft.azure.subdomain

    Geben Sie die Unterdomäne ein, die Ihrer Ressource zugeordnet ist.

Wenn ein Proxy-Server in Verwendung ist, müssen zusätzlich folgende Parameter angepasst werden:

  • http_proxy_ip

    Tragen Sie die IP-Adresse des Proxy-Servers ein.

  • http_proxy_port

    Tragen Sie den Port des Proxy-Servers ein.

Fertig! Stoppen Sie den Apache Tomcat Web-Server und löschen Sie den Ordner “<Tomcat installation>/webapps/ADOIT12_0“. Die Maschine muss jetzt mit dem Internet verbunden sein. Starten Sie den Apache Tomcat Web-Server neu. Jetzt können Sie Microsoft Translator im Web-Client verwenden.

  • Microsoft Translator integrieren