Modelle bearbeiten#

Die folgenden Abschnitte bieten einen Überblick über die Funktionen, die zum Bearbeiten von Modellen im grafischen Editor notwendig sind.

Modell öffnen#

Um ein Modell zu öffnen:

  • Doppelklicken Sie auf das Modell im Modellkatalog.

Das Modell öffnet sich im grafischen Editor.

Um ein Modell mit bestimmten Einstellungen zu öffnen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie das Modell, das Sie öffnen wollen, im Modellkatalog aus.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Modell, zeigen Sie auf Öffnen, und klicken Sie dann auf Modell, Text oder Tabelle.

Im grafischen Editor ("Modell") können Sie Modelle entwerfen, ändern und aktualisieren. Die Textansicht ("Text") ist besonders nützlich, um schnell den Ablauf von Tätigkeiten und Entscheidungen in einem Prozess zu verstehen. Der tabellarische Editor ("Tabelle") eignet sich ideal zur großflächigen Bearbeitung von Attributen.

Nach Objekt suchen#

Sie können im grafischen Editor nach Objekten suchen.

Suche ausführen

Um eine Suche im aktiven Modell auszuführen:

  • Klicken Sie auf die Mehr Schaltfläche in der Menüleiste des geöffneten Modells, und klicken Sie dann auf Im Modell nach Objekten suchen   .

  • Tippen Sie den Suchbegriff in das Eingabefeld ein.

Bereits während Sie tippen markiert ADONIS NP alle Objekte, die den Suchbegriff im Namen enthalten. Das erste Suchresultat wird zentriert angezeigt.

Zum nächsten gefundenen Suchresultat springen

Um zum nächsten gefundenen Suchresultat zu springen:

  • Drücken Sie <Enter> oder klicken Sie auf das Suchen Symbol ().

Suchfeld schließen

Um das Suchfeld zu schließen:

  • Klicken Sie auf das Symbol .

Objekte im grafischen Editor ausschneiden/kopieren/einfügen/löschen#

Bekannte Manipulationsfunktionen wie Ausschneiden, Kopieren, Einfügen und Löschen stehen auch im grafischen Editor zur Verfügung:

  • Drücken Sie <Strg> + <X>, um ein Objekt auszuschneiden.

  • Drücken Sie <Strg> + <C>, um ein Objekt zu kopieren.

  • Drücken Sie <Strg> + <V>, um ein Objekt einzufügen.

  • Drücken Sie <Entf>, um ein Objekt aus dem Modell zu entfernen.

  • Drücken Sie <Shift> + <Entf>, um ein Objekt aus dem Modell und dem Objektkatalog zu entfernen.

Sonderfall: Objekt zwischen zwei verbundenen Objekten einfügen#

Oft ist es notwendig, ein neues Objekt zwischen zwei verbundenen Objekten einzufügen. Für diesen Anwendungsfall enthält der grafische Editor eine Funktion, die das neue Objekt automatisch in die Modellstruktur einbindet:

  • Klicken Sie beim Platzieren des neuen Objekts den entsprechenden Konnektor an. Bei korrekter Positionierung wird der Konnektor farblich hervorgehoben.

ADONIS NP teilt den Konnektor automatisch und verbindet das neue Objekt mit den benachbarten Objekten.

Sonderfall: Objekt mit ein- und ausgehenden Konnektoren eines Typs löschen#

Beim Löschen eines Objekts, das genau einen eingehenden und einen ausgehenden Konnektor eines Typs besitzt, wird automatisch ein Konnektor vom vorausgehenden Objekt zum nachfolgenden Objekt gezeichnet (Auto-Heal-Funktion).

Die Auto-Heal-Funktion ist auch auf eine Gruppe von Objekten anwendbar. Wenn die Gruppe genau einen eingehenden und einen ausgehenden Konnektor eines Typs besitzt und wenn die Objekte innerhalb der Gruppe durch Konnektoren desselben Typs verbunden sind, wird automatisch ein Konnektor vom vorausgehenden Objekt zum nachfolgenden Objekt gezeichnet.

Konnektorfunktionen#

Die folgenden Abschnitte bieten einen Überblick über die Funktionen, die zum Bearbeiten von Konnektoren notwendig sind.

Bendpoints modellieren#

Konnektoren können mit beliebig vielen Bendpoints modelliert werden. Um das zu tun, gehen Sie wie folgt vor:

  • Klicken Sie bei der Modellierung des Konnektors hintereinander auf jene freien Stellen der Zeichenfläche, bei denen der Konnektor abknicken, d. h. die Richtung ändern, soll.

Neuen Bendpoint anlegen#

  • Klicken Sie den Konnektor an einer beliebigen freien Stelle an.

  • Ziehen Sie ihn mit der Maus in die gewünschte Position.

note

Wenn rechtwinklige Konnektoren aktiviert sind, steht diese Funktion nicht zur Verfügung.

Bendpoint verschieben#

  • Klicken Sie den Bendpoint an.

  • Ziehen Sie den Bendpoint mit der Maus an die gewünschte Stelle der Zeichenfläche.

note

Wenn rechtwinklige Konnektoren aktiviert sind, steht diese Funktion nicht zur Verfügung.

Bendpoint löschen#

  • Verschieben Sie den Bendpoint mit der Maus so, dass die beiden mit ihm verbundenen Konnektorteile eine Gerade bilden. Beim Loslassen wird der Bendpoint gelöscht.

  • Alternativ selektieren Sie nur den Bendpoint und drücken Sie <Entf>.

note

Wenn rechtwinklige Konnektoren aktiviert sind, steht diese Funktion nicht zur Verfügung.

Mehrere Bendpoints vereinigen#

  • Verschieben Sie bei mehreren Bendpoints einen der beiden Bendpoints so, dass beide übereinander zum Liegen kommen.
note

Wenn rechtwinklige Konnektoren aktiviert sind, steht diese Funktion nicht zur Verfügung.

Konnektoren parallel verschieben#

Waagrecht oder senkrecht gezeichnete gerade Konnektoren lassen sich als Ganzes verschieben:

  • Markieren Sie den Konnektor und verschieben Sie ihn mit Drag & Drop parallel.

Auf dieselbe Weise können Sie einzelne Segmente von rechtwinkligen Konnektoren verschieben.

Konnektoren umhängen#

  • Selektieren Sie den Anknüpfungspunkt.

  • Ziehen Sie den Anknüpfungspunkt mittels Drag & Drop auf das neue Objekt.

Konnektor löschen#

Nicht mehr benötigte Konnektoren können jederzeit einfach gelöscht werden.

  • Markieren Sie den Konnektor, indem Sie auf eine Konnektorstelle ohne Bendpoint klicken. Drücken Sie <Entf>.

  • Alternativ können Sie einen Konnektor auch über den Eintrag Aus dem Modell entfernen im Kontextmenü entfernen.

Objekte ausrichten#

In ADONIS NP können Sie Objekte im grafischen Editor automatisch ausrichten. Dazu:

  1. Wählen Sie die Objekte aus, die Sie ausrichten möchten.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Objekte, zeigen Sie auf Ausrichten, und wählen Sie dann eine Ausrichtungsoption aus.

Alternativ können Sie alle Objekte auf einem Container (z.B. auf Bahnen oder Pools) ausrichten.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Container, zeigen Sie auf Ausrichten, und wählen Sie dann eine Ausrichtungsoption aus.

Ausrichtungsoptionen

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

  • Vertikal zentrieren

    Objekte vertikal zentrieren

  • Horizontal zentrieren

    Objekte horizontal zentrieren

  • Horizontal gleichmäßig verteilen

    Objekte gleichmäßig horizontal verteilen

  • Vertikal gleichmäßig verteilen

    Objekte gleichmäßig vertikal verteilen

  • Rechtsbündig

    Rechte Seite der Objekte mit der rechten Kante des am weitesten rechts stehenden Objekts ausrichten

  • Linksbündig

    Linke Seite der Objekte mit der linken Kante des am weitesten links stehenden Objekts ausrichten

  • Oben ausrichten

    Oberseite der Objekte mit der oberen Kante des obersten Objekts ausrichten

  • Unten ausrichten

    Unterseite der Objekte mit der unteren Kante des untersten Objekts ausrichten

Modellierungsrichtung ändern: vertikal/horizontal#

Die Modellierungsrichtung kann entweder horizontal (Modellierung von links nach rechts) oder vertikal (Modellierung von oben nach unten) verlaufen.

note

Die Standard-Modellierungsrichtung für jeden Modelltyp wird im Administrations-Toolkit definiert.

Sie können die Modellierungsrichtung für ein bestimmtes Modell im grafischen Editor ändern. Dabei werden die Objekte auf der Zeichenfläche automatisch neu angeordnet.

Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

Richtung ändern: vertikal

So platzieren Sie die Objekte im Modell von oben nach unten statt von links nach rechts:

  • Klicken Sie auf die Mehr Schaltfläche in der Menüleiste des geöffneten Modells, und klicken Sie dann auf Richtung ändern: vertikal.

Richtung ändern: horizontal

So platzieren Sie die Objekte im Modell von links nach rechts statt von oben nach unten:

  • Klicken Sie auf die Mehr Schaltfläche in der Menüleiste des geöffneten Modells, und klicken Sie dann auf Richtung ändern: horizontal.
note

Bei Verwendung des Hover-Modellierungsassistenten legt die Modellierungsrichtung fest, wo das nächste Objekt platziert wird:

  • Horizontal: Rechts neben dem ausgewählten Objekt

  • Vertikal: Unter dem ausgewählten Objekt

Objekte nummerieren#

In ADONIS NP können Sie Objekten in einem Modell automatisch Nummern zuweisen. Folgende Optionen stehen zur Verfügung:

Objekte horizontal nummerieren

Um die Objekte im Modell von links nach rechts zu nummerieren:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen freien Platz auf der Zeichenfläche.

  2. Öffnen Sie den Kontextmenüpunkt Objekte nummerieren - Horizontal.

Objekte vertikal nummerieren

Um die Objekte im Modell von oben nach unten zu nummerieren:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen freien Platz auf der Zeichenfläche.

  2. Öffnen Sie den Menüpunkt Objekte nummerieren - Vertikal.

Objektnummerierung entfernen

Um alle Nummern aus dem Modell zu entfernen:

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen freien Platz auf der Zeichenfläche.

  2. Öffnen Sie den Menüpunkt Objekte nummerieren - Objektnummerierung entfernen.

note

Je nach Anwendungsbibliothek werden unterschiedliche Modelltypen für die Nummerierung berücksichtigt. In der ADONIS BPMS Anwendungsbibliothek ist diese Funktionalität für Prozesslandkarten, Geschäftsprozessdiagramme, Choreographiediagramme und Arbeitsumgebungsmodelle aktiviert.

Rechtschreibung prüfen#

ADONIS NP kann in allen Textfeldern nach Wörtern mit Rechtschreibfehlern suchen und diese korrigieren. Die Rechtschreibprüfung steht beispielsweise beim Bearbeiten von Textattributen zur Verfügung, aber auch in Suchfeldern, bei der Übersetzung usw. Wörter mit Rechtschreibfehlern sind mit einer roten Wellenlinie unterstrichen.

Um einen Rechtschreibfehler zu korrigieren:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Wort mit Rechtschreibfehlern, und ersetzen Sie dann das unterstrichene Wort mit einem Wort aus der Liste.

Diese Funktionalität nutzt die integrierte Rechtschreibprüfung des Browsers. Die Rechtschreibprüfung ist in Internet Explorer 11, Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Google Chrome und Safari verfügbar.

note

Sie können Ihren Browser so konfigurieren, dass er mehrere Sprachen unterstützt. Falls Sie unsicher sind, wie Sie zusätzliche Sprachen installieren, lesen Sie bitte die Dokumentation Ihres Browsers.

Leerfläche einfügen/entfernen#

Im grafischen Editor können Sie Leerflächen beliebiger Größe zwischen Objekten hinzufügen oder entfernen. Dazu:

 Leerfläche einfügen/entfernen

  1. Klicken Sie auf die Leerfläche einfügen/entfernen Schaltfläche oben in der Modellierungsleiste (1).

  2. Klicken Sie auf die gewünschte Stelle der Zeichenfläche (= wo Sie eine Leerfläche hinzufügen oder entfernen wollen).

Führen Sie dann einen der folgenden Schritte aus:

  • Horizontale Leerfläche einfügen

    Ziehen Sie die fette vertikale Linie (2) nach rechts (→). Wenn Sie die Maustaste loslassen, rücken alle Objekte, die rechts von der ursprünglichen Position lagen, weiter nach rechts.

  • Vertikale Leerfläche einfügen

    Ziehen Sie die fette horizontale Linie (3) nach unten (↓). Wenn Sie die Maustaste loslassen, rücken alle Objekte, die unterhalb der ursprünglichen Position lagen, weiter nach unten.

  • Horizontale Leerfläche entfernen

    Ziehen Sie die fette vertikale Linie nach links (←). Eine gestrichelte Linie zeigt die Grenze des Bereichs an, der entfernt werden kann (4). Wenn Sie die Maustaste loslassen, rücken alle Objekte, die rechts von der ursprünglichen Position lagen, weiter nach links.

  • Vertikale Leerfläche entfernen

    Ziehen Sie die fette horizontale Linie nach oben (↑). Eine gestrichelte Linie zeigt die Grenze des Bereichs an, der entfernt werden kann. Wenn Sie die Maustaste loslassen, rücken alle Objekte, die unterhalb der ursprünglichen Position lagen, weiter nach oben.

Alle Beziehungen aktualisieren#

Im grafischen Editor werden Beziehungen zwischen Repository-Objekten oft als Konnektoren dargestellt. Das gilt für Modelle, die selber angelegt haben, aber auch für Sichten, die Sie als Modell abgespeichert haben etc.

Wenn Sie die dargestellten Beziehungen im Notizbuch eines Objekts ändern, enthält das Modell im grafischen Editor möglicherweise falsche oder veraltete Informationen. Um die Beziehungen zu aktualisieren:

  1. Öffnen Sie das Modell im grafischen Editor:

  2. Führen Sie einen der folgenden Schritte aus:

    • Um alle Beziehungen im Modell zu aktualisieren, klicken Sie auf die Mehr Schaltfläche in der Menüleiste des geöffneten Modells, und klicken Sie dann auf Alle Objekte: Alle Beziehungen aktualisieren.

    • Um alle Beziehungen von bestimmten Objekten zu aktualisieren, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Objekte, und klicken Sie dann auf Ausgewählte Objekte: Alle Beziehungen aktualisieren.

Veraltete Konnektoren werden entfernt (= Beziehung wurde aus dem Notebook gelöscht) und neue Konnektoren gezeichnet (= eine neue Beziehung wurde im Notebook erstellt).

Beispiel

Sie haben eine BIA-Sicht erstellt, um Kontrollen zu visualisieren, die zur Reduzierung bestimmter Risiken erforderlich sind. Diese BIA-Sicht wird als Analysemodell im Modellkatalog gespeichert.

Stichprobenkontrolle hat drei eingehende Beziehungen: Falsche Kundenberatung, Unbefugte Handlungen und Fehler in der Kundenaufnahme und Dokumentation. Wenn Sie Stichprobenkontrolle aus dem Notebook von Fehler in der Kundenaufnahme und Dokumentation entfernen, und dann alle Beziehungen aktualisieren, passiert folgendes:

 Alle Beziehungen aktualisieren - Beispiel

Verantwortlichkeiten auf Aufgaben übertragen#

Mit dieser Funktion übertragen Sie Referenzen von Containern (Objekte, mit denen andere Objekte gruppiert werden) auf Objekte, die auf diesen Containern platziert wurden. Genauer gesagt können Sie Verantwortlichkeiten von Bahnen auf enthaltene Aufgaben übertragen.

 Verantwortlichkeiten auf Aufgaben übertragen

Die Referenz muss vom Typ her eine Ressource sein (Attribut im Notebook-Kapitel Allgemein der Bahn). In den enthaltenen Aufgaben wird die Referenz im Attribut Durchführungsverantwortung eingefügt (Attribut im Notebook-Kapitel DEMI).

Um eine Referenz zu übertragen:

  1. Wählen Sie eine Bahn auf der Zeichenfläche aus.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Bahn, und klicken Sie dann auf Verantwortlichkeiten auf Aufgaben übertragen   .

Die Referenz wird gleichzeitig auf alle Aufgaben auf der Bahn übertragen.

note

Wenn die Referenz nicht übertragen werden kann, weil Ausgangsattribut und Zielattribut nicht vom selben Typ sind, oder wenn ein anderer Fehler vorliegt, dann öffnet sich ein Hinweisfenster.

  • Modell öffnen
  • Nach Objekt suchen
  • Objekte im grafischen Editor ausschneiden/kopieren/einfügen/löschen
    • Sonderfall: Objekt zwischen zwei verbundenen Objekten einfügen
    • Sonderfall: Objekt mit ein- und ausgehenden Konnektoren eines Typs löschen
  • Konnektorfunktionen
    • Bendpoints modellieren
    • Neuen Bendpoint anlegen
    • Bendpoint verschieben
    • Bendpoint löschen
    • Mehrere Bendpoints vereinigen
    • Konnektoren parallel verschieben
    • Konnektoren umhängen
    • Konnektor löschen
  • Objekte ausrichten
  • Modellierungsrichtung ändern: vertikal/horizontal
  • Objekte nummerieren
  • Rechtschreibung prüfen
  • Leerfläche einfügen/entfernen
  • Alle Beziehungen aktualisieren
  • Verantwortlichkeiten auf Aufgaben übertragen