Zum Hauptinhalt springen
Version: 12.0

Objekte importieren/exportieren

Objekte können aus anderen Anwendungen nach ADONIS importiert und aus ADONIS in andere Anwendungen exportiert werden.

Objekte aus Excel importieren#

In ADONIS ist eine konfigurierbare Excel-Schnittstelle zur schnellen Datenerfassung integriert. Über die Excel-Schnittstelle können Sie Objekte und deren Attribute aus einer Excel-Tabelle importieren oder aktualisieren. Für diesen Prozess wird die Struktur der Excel-Datei in einer XML-Konfigurationsdatei beschrieben.

note

Die XML-Konfigurationsdatei muss zuerst im Administrations-Toolkit importiert werden, bevor der Excel-Import durchgeführt werden kann. Wenn Sie die ADONIS BPMS Anwendungsbibliothek verwenden, sind bereits eine oder mehrere Beispielkonfigurationen im Administrations-Toolkit verfügbar. Zu jeder Beispielkonfiguration ist eine passende Excel-Datei als Vorlage hinterlegt. Die Vorlage steht im Excel Import-Dialog im Web-Client zum Download bereit.

Um Objekte aus Excel zu importieren:

  1. Wählen Sie im Objektkatalog eine Objektgruppe als Ablageort für Ihre Objekte aus.

  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Objektgruppe, zeigen Sie auf Import/Export, und klicken Sie dann auf Objekte aus Excel importieren. Ein Dialogfenster öffnet sich.

  3. Wählen Sie die gewünschte Konfiguration aus der Dropdown-Liste Konfiguration auswählen aus.

  4. Geben Sie den Pfad und den Namen der Importdatei im Feld Excel-Datei ein (entweder manuell oder über den Datei auswählen... Unterstützungsdialog ).

  5. Klicken Sie auf Weiter. Ein weiteres Dialogfenster mit einer Import-Vorschau öffnet sich. Überprüfen Sie die Informationen, um sicherzustellen, dass die Daten korrekt erfasst sind.

  6. Bestätigen Sie mit Importieren. Die Daten werden importiert und eine Bestätigung erscheint. Klicken Sie auf Details, um sicherzustellen, dass der Import vollständig war. Schließen Sie dann den Dialog.

Optional können Sie auch:

  • Eine passende Excel-Datei als Vorlage herunterladen. Klicken Sie dazu auf die Vorlage herunterladen Schaltfläche . Sie können mit dieser Vorlage Objekte erfassen und dann die Objekte importieren.

Objekte mit anderen BOC Management Office-Produkten synchronisieren#

ADONIS ermöglicht die Synchronisation von Objekten mit anderen BOC Management Office-Produkten. Objekte werden aus dem Ausgangsprodukt exportiert und in das Zielprodukt importiert. ADONIS-Administratoren können im Administrations-Toolkit konfigurieren, welche Objekttypen synchronisiert werden und in welcher Zielgruppe synchronisierte Objekte platziert werden.

note

Diese Funktionalität ist nur in der ADONIS Enterprise Edition verfügbar. Die Verfügbarkeit hängt darüber hinaus von der Lizenz ab.

EA-Elemente empfangen#

Um Objekte von einem anderen BOC Management Office-Produkt nach ADONIS zu importieren:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Objektgruppe, zeigen Sie auf Import/Export, zeigen Sie auf Management Office Integration, und klicken Sie dann auf EA-Elemente empfangen.

  • Wenn Sie mehrere Konfigurationen haben, wählen Sie die Konfiguration aus, die Sie für den Import verwenden möchten.

Die zu empfangenden Objekte werden mithilfe der Konfiguration im anderen BOC Management Office-Produkt festgelegt. Innerhalb der im Administrations-Toolkit festgelegten Zielgruppe werden sie entsprechend ihres Typs in Untergruppen platziert.

note

Wenn in der Konfiguration im anderen BOC Management Office-Produkt eine Abfrage zur Auswahl von Objekten definiert ist, werden die zu empfangenden Objekte anhand dieser Abfrage bestimmt. Ansonsten werden ALLE Objekte importiert, die auf den Objekttypen basieren, die in der Konfiguration im anderen BOC Management Office-Produkt festgelegt sind.

note

Empfangene Objekte sind schreibgeschützt. Sie können nur im Ausgangsprodukt bearbeitet werden.

GPM-Elemente senden#

Um Objekte von ADONIS in ein anderes BOC Management Office-Produkt zu exportieren, gibt es zwei Möglichkeiten: Sie können Objekte zum Senden manuell auswählen oder per Abfrage ermitteln.

Objekte manuell auswählen

  • Wählen Sie die Objekte aus, die Sie senden möchten.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Objekte, zeigen Sie auf Import/Export, zeigen Sie auf Management Office Integration, und klicken Sie dann auf GPM-Elemente senden.

  • Wenn Sie mehrere Konfigurationen haben, wählen Sie die Konfiguration aus, die Sie für den Export verwenden möchten.

Die zu sendenden Objekte werden durch Ihre Auswahl und mithilfe der Konfiguration im ADONIS Administrations-Toolkit festgelegt.

Objekte per Abfrage ermitteln

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Objektgruppe, zeigen Sie auf Import/Export, zeigen Sie auf Management Office Integration, und klicken Sie dann auf GPM-Elemente senden.

  • Wenn Sie mehrere Konfigurationen haben, wählen Sie die Konfiguration aus, die Sie für den Export verwenden möchten.

Die zu sendenden Objekte werden durch die Abfrage bestimmt, die in der Konfiguration im ADONIS Administrations-Toolkit festgelegt ist.

Elemente synchronisieren#

Um Objekte zwischen ADONIS und einem anderen BOC Management Office-Produkt zu synchronisieren, gibt es zwei Möglichkeiten: Sie können Objekte zum Synchronisieren manuell auswählen oder per Abfrage ermitteln:

Objekte manuell auswählen

  • Wählen Sie die Objekte aus, die Sie synchronisieren möchten.

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Objekte, zeigen Sie auf Import/Export, zeigen Sie auf Management Office Integration, und klicken Sie dann auf Elemente synchronisieren.

  • Wenn Sie mehrere Konfigurationen haben, wählen Sie die Konfiguration aus, die Sie für zum Synchronisieren verwenden möchten.

Die zu sendenden Objekte werden durch Ihre Auswahl und mithilfe der Konfiguration im ADONIS Administrations-Toolkit festgelegt. Die zu empfangenden Objekte werden mithilfe der Konfiguration im anderen BOC Management Office-Produkt festgelegt.

Objekte per Abfrage ermitteln

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eine beliebige Objektgruppe, zeigen Sie auf Import/Export, zeigen Sie auf Management Office Integration, und klicken Sie dann auf Elemente synchronisieren.

  • Wenn Sie mehrere Konfigurationen haben, wählen Sie die Konfiguration aus, die Sie für zum Synchronisieren verwenden möchten.

Die zu sendenden Objekte werden durch die Abfrage bestimmt, die in der Konfiguration im ADONIS Administrations-Toolkit festgelegt ist. Die zu empfangenden Objekte werden mithilfe der Konfiguration im anderen BOC Management Office-Produkt festgelegt.

note

Wenn in der Konfiguration im anderen BOC Management Office-Produkt eine Abfrage zur Auswahl von Objekten definiert ist, werden die zu importierenden Objekte anhand dieser Abfrage bestimmt. Ansonsten werden ALLE Objekte importiert, die auf den Objekttypen basieren, die in der Konfiguration im anderen BOC Management Office-Produkt festgelegt sind.

note

Empfangene Objekte sind schreibgeschützt. Sie können nur im Ausgangsprodukt bearbeitet werden.

Abgleich periodisch durchführen#

ADONIS-Administratoren können im Administrations-Toolkit konfigurieren, dass die Synchronisation automatisch periodisch durchgeführt wird.

In anderem BOC Management Office Produkt öffnen#

Wenn ein Objekt aus einem anderen BOC Management Office-Produkt nach ADONIS importiert wurde, können Sie direkt zum Originalobjekt springen. So öffnen Sie das Objekt im anderen Produkt:

  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das importierte Objekt, zeigen Sie auf Import/Export, zeigen Sie auf Management Office Integration, und klicken Sie dann auf In <anderem BOC Management Office-Produkt> öffnen.

Das andere BOC Management Office-Produkt wird in einem neuen Browser-Tab geöffnet.

Übertragungsprotokoll anzeigen#

ADONIS führt automatisch Protokoll über die Synchronisation von Objekten mit anderen BOC Management Office-Produkten. Immer wenn Sie Objekte senden oder empfangen, wird ein neuer Eintrag zum Protokoll hinzugefügt.

Übertragungsprotokoll öffnen

So öffnen Sie das Übertragungsprotokoll:

  • Klicken Sie auf der Symbolleiste ganz oben auf dem Bildschirm auf Einrichten  .

Überprüfung des Übertragungsprotokolls

Das Übertragungsprotokoll enthält folgende Spalten mit Informationen:

 Übertragungsprotokoll

  • Typ

    Identifiziert den Typ der Übertragung.

    note

    Alle Einträge zur Synchronisation von Objekten mit anderen BOC Management Office-Produkten sind mit der Abkürzung "MOI" (Management Office Integration) gekennzeichnet.

  • Konfigurations-ID

    Der Name der Konfiguration.

  • Transfer-ID

    Die Art der Aktion, die ausgeführt wurde (Senden oder Empfangen).

  • Resultat

    Identifiziert, ob die Übertragung erfolgreich war oder fehlgschlagen ist.

  • Startzeitpunkt

    Zeitstempel am Beginn der Übertragung (Datum und Uhrzeit, in lokaler Zeit).

  • Endzeitpunkt

    Zeitstempel am Ende der Übertragung (Datum und Uhrzeit, in lokaler Zeit).

  • Dauer

    Die Dauer der Übertragung in Sekunden und Millisekunden.

  • Auslöser

    Identifiziert, ob die Übertragung manuell oder automatisch periodisch gestartet wurde, und den Benutzer, der die Übertragung ausgeführt hat.

  • Details

    Klicken, um einen Dialog mit Details zur Übertragung zu öffnen (Anzahl erstellter, geänderter und gelöschter Objekte etc.).