Zum Hauptinhalt springen
Version: 16.0-preview

Repository-Verwaltung

Auf der Seite Repository-Verwaltung können Sie eine Reihe von administrativen Aufgaben an Ihren Repositorys durchführen, darunter das Erstellen, Löschen und Bearbeiten von Repositorys sowie den Import und Export von Modellen, Objekten, Repositorys und Migrationspaketen.

Was ist ein Repository?

Repositorys sind eine besondere Form der Informationsarchivierung in Datenbanken. Jedes Repository ist ein eigener, abgegrenzter Bereich in der Datenbank, in dem beispielsweise zusammengehörende Modelle und Objekte gespeichert sind. Repositorys sind immer mit Bibliotheken in derselben Datenbank verknüpft, in denen die verfügbaren Inhaltstypen definiert sind. Jede Bibliothek kann mehrere voneinander unabhängige Repositorys haben.

Jedem ADONIS-Benutzer wird beim Anlegen des Benutzerzugangs (mindestens) ein Repository zugewiesen. Dies ist sein Datenbank-Arbeitsumfeld, in dem Modelle erstellt und gespeichert, Objekte angelegt und wiederverwendet, Analysen durchgeführt werden etc. Beim Anmelden an ADONIS wird das betreffende Repository automatisch initialisiert und dem Benutzer zur Verfügung gestellt.

Gruppierung anzeigen

Standardmäßig zeigt die Seite Repository-Verwaltung eine flache Liste aller Repositorys an. Sie können jedoch die Ansicht ändern, um die Repositorys nach Bibliothek zu gruppieren. So ändern Sie die Ansicht:

  • Klicken Sie auf Gruppierung anzeigen.

Repository erstellen

Um einer Bibliothek ein neues Repository zuzuweisen:

  1. Wechseln Sie zur Seite Repository-Verwaltung und klicken Sie auf Erstellen.

  2. Geben Sie im Feld Repository Name hinzufügen einen Namen für das Repository ein, und klicken Sie dann auf Erstellen.

Das Repository wird in der Datenbank angelegt und der Bibliothek zugewiesen.

Info

Einem Benutzer (Administrator), der ein neues Repository anlegt, wird dieses auch gleich automatisch zugewiesen.

Repository sperren oder freigeben

Von Zeit zu Zeit können Wartungsarbeiten an einem Repository notwendig werden. Gründe dafür sind beispielsweise das Löschen alter Modellbestände, eine Datensicherung zu einem bestimmten IST-Stand und vieles mehr. In diesem Fall ist es ratsam, das Repository vor Beginn der Arbeiten zu sperren und erst hinterher wieder freizugeben. Ein gesperrtes Repository kann von keinem Benutzer verwendet werden – eine Anmeldung an diesem Repository ist dann nicht möglich. So können inkonsistente Zustände während der Wartungsarbeiten vermieden werden.

So sperren Sie ein Repository oder geben es wieder frei:

  • Wechseln Sie zur Seite Repository-Verwaltung.

  • Suchen Sie in der Liste nach dem gewünschten Repository.

  • Klicken Sie auf Repository sperren oder Repository freigeben. Wenn Sie zum Fortfahren aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja.

Hinweis

Ein Repository kann nur gesperrt werden, wenn in diesem Augenblick keine anderen Benutzer mit dem Repository arbeiten. Andernfalls erscheint eine Fehlermeldung.

Repository umbenennen

So benennen Sie ein Repository um:

  1. Wechseln Sie zur Seite Repository-Verwaltung.

  2. Suchen Sie in der Liste nach dem gewünschten Repository.

  3. Klicken Sie rechts neben dem Repository auf Mehr und dann auf Repository umbenennen.

  4. Geben Sie den neuen Namen für das Repository ein, und klicken Sie dann auf Umbenennen.

Repository löschen

So löschen Sie ein Repository, das nicht mehr benötigt wird:

  1. Wechseln Sie zur Seite Repository-Verwaltung.

  2. Suchen Sie in der Liste nach dem gewünschten Repository.

  3. Klicken Sie rechts neben dem Repository auf Mehr und dann auf Repository löschen. Wenn Sie zum Fortfahren aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja. Das Repository samt Inhalt wird gelöscht.

Hinweis

Ein Repository kann nur gelöscht werden, wenn in diesem Augenblick keine anderen Benutzer mit dem Repository arbeiten.

Achtung

Lassen Sie beim Löschen von Repositorys besondere Vorsicht walten, da nach dem Löschen die Inhalte (Modelle, Objekte, Informationen) nicht wiederherstellbar sind.

Repository-ID kopieren

So kopieren Sie die ID eines Repositorys in die Zwischenablage:

  1. Wechseln Sie zur Seite Repository-Verwaltung.

  2. Suchen Sie in der Liste nach dem gewünschten Repository.

  3. Klicken Sie rechts neben dem Repository auf Mehr und dann auf ID in die Zwischenablage kopieren.

Eine Erfolgsmeldung wird angezeigt. Schließen Sie die Meldung, um den Vorgang abzuschließen.

Repository-Eigenschaften anzeigen

Repositorys haben eine Vielzahl verschiedener Eigenschaften. Einige davon sind für die Arbeit von Administratoren wichtig und können daher abgerufen werden.

So zeigen Sie die Repository-Eigenschaften an:

  • Wechseln Sie zur Seite Repository-Verwaltung.

  • Suchen Sie in der Liste nach dem gewünschten Repository.

  • Klicken Sie rechts neben dem Repository auf Mehr und dann auf Eigenschaften.

Ein Dialog mit Repository-Eigenschaften öffnet sich.

Eigenschaften

Folgende Repository-Eigenschaften werden angezeigt:

  • Derzeit verwendet von

    Enthält eine Liste aller Benutzer, welche im Augenblick am selektierten Repository angemeldet sind.

  • Derzeit gesperrt von

    Falls ein Benutzer das gewählte Repository gesperrt hat, wird an dieser Stelle der Benutzername angezeigt.

Modelle oder Objekte importieren

So importieren Sie Modelle oder Objekte:

  1. Wechseln Sie zu Repository-Verwaltung > Weitere Optionen, und klicken Sie dann auf Modelle oder Objekte importieren.

  2. Wählen Sie entweder Modelle oder Objekte aus, je nachdem, was Sie importieren möchten.

  3. Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die Datei aus, die Sie importieren möchten. Sie können auch eine Datei von Ihrem Computer in den Bereich Ziehen Sie Dateien zum Hochladen hierher und legen Sie sie dort ab ziehen.

  4. Warten Sie, bis der Upload abgeschlossen ist. Wenn die Importdatei verschlüsselt ist, geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf OK. Klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Wählen Sie die Elemente aus, die Sie importieren möchten, und wählen Sie die Zielgruppe für den Import aus. Sie müssen auch die folgenden Optionen einstellen:

    • Wählen Sie Inklusive untergeordneter Modellgruppen und Modelle oder Inklusive untergeordneter Objektgruppen und Objekte aus, um die gesamte Hierarchie unterhalb einer ausgewählten Gruppe in den Import einzubeziehen, nicht nur die ausgewählte Ebene.

    • Wählen Sie Verschobene Gruppen zusammenführen aus, wenn Sie ein Backup importieren und einige Gruppen mittlerweile an einen anderen Ort verschoben wurden. Die Gruppen und alle enthaltenen Artefakte werden am neuen Standort zusammengeführt (Artefakte entsprechend der gewählten Konfliktstrategie). Wenn diese Option deaktiviert ist, werden die importierten Gruppen am alten Standort erstellt. Enthaltenen Artefakte werden am neuen Standort zusammengeführt, wenn Sie in beiden Gruppen existieren, oder am alten Standort erstellt, wenn sie nur in den importierten Gruppen vorhanden sind.

    Klicken Sie dann auf Weiter.

  6. Wählen Sie in der Liste Verhalten, falls ein importiertes Modell oder Objekt bereits existiert das Verhalten aus, wenn ein Modell oder Objekt bereits existiert:

    • Einfügen (Neue Daten werden hinzugefügt. Bestehende Daten werden gegebenenfalls überschrieben): Fügt das importierte Modell oder Objekt ein und kombiniert die Informationen aus beiden Quellen.

    • Einfügen (Wie oben; inklusive Freigabeworkflow-Konflikte lösen, falls ein Element bereits existiert): Wie oben, aber ADONIS überprüft zusätzlich, ob der Inhalt der Sicherungsdatei die Integrität eines Freigabeworkflows verletzt (Standard-Auswahl).

    • Überschreiben (Das existierende Modell oder Objekt wird mit den Daten aus der Importdatei überschrieben): Überschreibt das Modell oder Objekt in der Datenbank.

    • Ignorieren (Das Modell oder Objekt aus der Importdatei wird nicht importiert): Ignoriert die Daten in der Importdatei, wobei das ursprüngliche Modell oder Objekt erhalten bleibt.

    Hinweis

    Einfügen (Wie oben; inklusive Freigabeworkflow-Konflikte lösen, falls ein Element bereits existiert) ist nur verfügbar, wenn ein Freigabeworkflow aktiviert ist und sollte immer anstatt der Option Einfügen (Neue Daten werden hinzugefügt. Bestehende Daten werden gegebenenfalls überschrieben) verwendet werden. Verwenden Sie Einfügen (Neue Daten werden hinzugefügt. Bestehende Daten werden gegebenenfalls überschrieben) nur, wenn Sie von einem BOC-Mitarbeiter dazu aufgefordert werden.

  7. Optional: Wählen Sie Import aus anderer Bibliothek aus, damit ADONIS überprüft, ob der Inhalt der Sicherungsdatei von derselben Version der bestehenden Bibliothek stammt. Aktivieren Sie diese Option, wenn Sie sich nicht sicher sind. Wenn Sie diese Option auswählen, müssen Sie auch die folgende Option einstellen:

    • Wählen Sie Metamodell-Mapping aus Datei importieren aus, wenn die Metamodell-Elemente in der Importdatei (Modell-, Objekt-, Relation- und Endpunkt-Typen sowie deren Attribute) nicht perfekt zu den Metamodell-Elementen in der Bibliothek passen. Dies ermöglicht Ihnen, eine Datei mit Metamodel-Mapping-Informationen zu importieren, die Sie von Ihrem ADONIS-Kundenbetreuer erhalten haben.
  8. Klicken Sie auf Importieren. Die Daten werden importiert.

Wenn der Import abgeschlossen ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt. Sie können eine Protokolldatei mit detaillierten Informationen über den Import herunterladen. Schließen Sie die Meldung, um den Vorgang abzuschließen.

Repository importieren

Dieses Verfahren ermöglicht den Import von einem vollständigen Repository und den darin enthaltenen Informationen in die ADONIS Datenbank.

So importieren Sie ein Repository:

  1. Wechseln Sie zu Repository-Verwaltung > Weitere Optionen, und klicken Sie dann auf Repository importieren.

  2. Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die Repository-Datei aus, die Sie importieren möchten. Sie können auch eine Datei von Ihrem Computer in den Bereich Ziehen Sie Dateien zum Hochladen hierher und legen Sie sie dort ab ziehen.

  3. Warten Sie, bis der Upload abgeschlossen ist. Klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

    • Als eigenständiges Repository in die Bibliothek "<Bibliotheksname>" importieren, um die Datei als neues Repository zu importieren.

    • In das aktive Repository "<Repositoryname>" einfügen, um die Daten in Ihr aktives Repository zu importieren. Wenn Sie diese Option auswählen, müssen Sie auch die folgenden Optionen einstellen:

      • Wählen Sie Freigabeworkflow-Konflikte lösen, falls ein Element bereits existiert aus, damit ADONIS überprüft, ob der Inhalt der Importdatei die Integrität eines Freigabeworkflows verletzt. Nur verfügbar, wenn ein Freigabeworkflow aktiviert ist. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen nur, wenn Sie von einem BOC-Mitarbeiter dazu aufgefordert werden.

      • Wählen Sie Verschobene Gruppen zusammenführen aus, wenn Sie eine Sicherung importieren und einige Gruppen mittlerweile an einen anderen Ort verschoben wurden. Die Gruppen und alle enthaltenen Artefakte werden am neuen Standort zusammengeführt. Wenn diese Option deaktiviert ist, werden die importierten Gruppen am alten Standort erstellt. Enthaltenen Artefakte werden am neuen Standort zusammengeführt, wenn Sie in beiden Gruppen existieren, oder am alten Standort erstellt, wenn sie nur in den importierten Gruppen vorhanden sind.

  5. Optional: Wählen Sie Metamodell-Mapping aus Datei importieren aus, wenn die Metamodell-Elemente in der Importdatei (Modell-, Objekt-, Relation- und Endpunkt-Typen sowie deren Attribute) nicht perfekt zu den Metamodell-Elementen in der Bibliothek passen. Dies ermöglicht Ihnen, eine Datei mit Metamodel-Mapping-Informationen zu importieren, die Sie von Ihrem ADONIS-Kundenbetreuer erhalten haben.

  6. Klicken Sie auf Importieren. Wenn Sie zum Fortfahren aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja. Wenn die Importdatei verschlüsselt ist, geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf OK. Die Daten werden importiert.

Wenn der Import abgeschlossen ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt. Sie können eine Protokolldatei mit detaillierten Informationen über den Import herunterladen. Schließen Sie die Meldung, um den Vorgang abzuschließen.

Migrationspaket importieren

Dieses Verfahren ermöglicht den Import eines Migrationspakets, das in einer AXR-Datei abgespeichert wurde, in die ADONIS Datenbank.

So importieren Sie ein Migrationspaket:

  1. Wechseln Sie zu Repository-Verwaltung > Weitere Optionen, und klicken Sie dann auf Migrationspaket importieren.

  2. Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die Datei aus, die Sie importieren möchten. Sie können auch eine Datei von Ihrem Computer in den Bereich Ziehen Sie Dateien zum Hochladen hierher und legen Sie sie dort ab ziehen.

  3. Warten Sie, bis der Upload abgeschlossen ist. Klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wählen Sie eine der folgenden Optionen aus:

    • Als eigenständiges Repository in die Bibliothek "<Bibliotheksname>" importieren, um die Datei als neues Repository zu importieren.

    • In das aktive Repository "<Repositoryname>" einfügen, um die Daten in Ihr aktives Repository zu importieren. Wenn Sie diese Option auswählen, müssen Sie auch die folgenden Optionen einstellen:

      • Wählen Sie Freigabeworkflow-Konflikte lösen, falls ein Element bereits existiert aus, damit ADONIS überprüft, ob der Inhalt der Importdatei die Integrität eines Freigabeworkflows verletzt. Nur verfügbar, wenn ein Freigabeworkflow aktiviert ist. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen nur, wenn Sie von einem BOC-Mitarbeiter dazu aufgefordert werden.

      • Wählen Sie Verschobene Gruppen zusammenführen aus, wenn Sie eine Sicherung importieren und einige Gruppen mittlerweile an einen anderen Ort verschoben wurden. Die Gruppen und alle enthaltenen Artefakte werden am neuen Standort zusammengeführt. Wenn diese Option deaktiviert ist, werden die importierten Gruppen am alten Standort erstellt. Enthaltenen Artefakte werden am neuen Standort zusammengeführt, wenn Sie in beiden Gruppen existieren, oder am alten Standort erstellt, wenn sie nur in den importierten Gruppen vorhanden sind.

  5. Optional: Wählen Sie Metamodell-Mapping aus Datei importieren aus, wenn die Metamodell-Elemente in der Importdatei (Modell-, Objekt-, Relation- und Endpunkt-Typen sowie deren Attribute) nicht perfekt zu den Metamodell-Elementen in der Bibliothek passen. Dies ermöglicht Ihnen, eine Datei mit Metamodel-Mapping-Informationen zu importieren, die Sie von Ihrem ADONIS-Kundenbetreuer erhalten haben.

  6. Klicken Sie auf Importieren. Wenn Sie zum Fortfahren aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja. Wenn die Importdatei verschlüsselt ist, geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf OK. Die Daten werden importiert.

Wenn der Import abgeschlossen ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt. Sie können eine Protokolldatei mit detaillierten Informationen über den Import herunterladen. Schließen Sie die Meldung, um den Vorgang abzuschließen.

Migrationspaket mit mehreren Repositorys importieren

So importieren Sie ein Migrationspaket mit mehreren Repositorys:

  1. Wechseln Sie zu Repository-Verwaltung > Weitere Optionen, und klicken Sie dann auf Migrationspaket mit mehreren Repositorys importieren.

  2. Klicken Sie auf Durchsuchen und wählen Sie die Datei aus, die Sie importieren möchten. Sie können auch eine Datei von Ihrem Computer in den Bereich Ziehen Sie Dateien zum Hochladen hierher und legen Sie sie dort ab ziehen.

  3. Warten Sie, bis der Upload abgeschlossen ist. Wenn die Importdatei verschlüsselt ist, geben Sie das Passwort ein und klicken Sie auf OK. Klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wählen Sie jene Repositorys aus, die Sie importieren möchten. Klicken Sie dann auf Weiter.

  5. Optional: Wählen Sie Metamodell-Mapping aus Datei importieren aus, wenn die Metamodell-Elemente in der Importdatei (Modell-, Objekt-, Relation- und Endpunkt-Typen sowie deren Attribute) nicht perfekt zu den Metamodell-Elementen in der Bibliothek passen. Dies ermöglicht Ihnen, eine Datei mit Metamodel-Mapping-Informationen zu importieren, die Sie von Ihrem ADONIS-Kundenbetreuer erhalten haben.

  6. Klicken Sie auf Importieren. Wenn Sie zum Fortfahren aufgefordert werden, klicken Sie auf Ja. Die Daten werden importiert.

Wenn der Import abgeschlossen ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt. Sie können eine Protokolldatei mit detaillierten Informationen über den Import herunterladen. Schließen Sie die Meldung, um den Vorgang abzuschließen.

Modelle oder Objekte exportieren

So exportieren Sie Modelle oder Objekte:

  1. Wechseln Sie zu Repository-Verwaltung > Weitere Optionen, und klicken Sie dann auf Modelle oder Objekte exportieren.

  2. Wählen Sie entweder Modelle oder Objekte aus, je nachdem, was Sie exportieren möchten. Klicken Sie dann auf Weiter.

  3. Wählen Sie die Elemente aus, die Sie exportieren möchten. Klicken Sie dann auf Weiter.

  4. Wählen Sie in der Liste Filter aus, ob nur Modelle oder Objekte, nur Gruppen oder beide exportiert werden sollen.

  5. Optional: Wählen Sie Inklusive untergeordneter Modellgruppen samt deren Inhalt oder Inklusive untergeordneter Objektgruppen samt deren Inhalt aus, um die gesamte Hierarchie unterhalb einer ausgewählten Gruppe in den Export einzubeziehen, nicht nur die ausgewählte Ebene.

  6. Wenn Sie Modelle exportieren, müssen Sie die folgenden Optionen einstellen:

    • Wählen Sie Inklusive aller untergeordneten Modelle (rekursiv) aus, um alle Submodelle, die in den ausgewählten Modellen referenziert sind, ebenfalls zu exportieren (ohne Einschränkung in der Referenztiefe). Submodelle sind mit den ausgewählten Modellen über eine Relationsklasse verbunden, für die der Parameter ist Subreferenz aktiviert ist.

      Hinweis

      Das Kontrollkästchen Inklusive aller untergeordneten Modelle (rekursiv) ist nicht verfügbar, wenn die Bibliothek keine Relationsklassen mit aktiviertem Parameter ist Subreferenz enthält.

    • Optional: Wählen Sie Inklusive referenzierter Modelle aus, um alle Modelle, die in den ausgewählten Modellen referenziert sind, ebenfalls zu exportieren.

  7. Optional: Wählen Sie Inklusive referenzierter Objekte aus, um alle Objekte, die in den ausgewählten Modellen oder Objekten referenziert sind, ebenfalls zu exportieren.

  8. Optional: Wählen Sie Exportdatei mit Passwort sichern aus, um die Exportdatei zu verschlüsseln.

  9. Klicken Sie auf Exportieren. Die Daten werden exportiert.

Wenn der Export abgeschlossen ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt. Sie können eine Protokolldatei mit detaillierten Informationen über den Export herunterladen. Schließen Sie die Meldung, um den Vorgang abzuschließen.

Repository exportieren

Zur externen Datensicherung ist es möglich, ein vollständiges Repository und die darin enthaltenen Informationen in einer AXR-Datei zu speichern.

Hinweis

Beim Export eines Repository werden alle Modelle und Objekte und ihre Beziehungen mitexportiert. Deshalb ist dies die bevorzugte Variante für den Datenaustausch zwischen ADONIS Instanzen. Die Vollständigkeit aller Beziehungen ist garantiert.

So exportieren Sie das aktive Repository:

  1. Wechseln Sie zu Repository-Verwaltung > Weitere Optionen, und klicken Sie dann auf Repository exportieren.

  2. Optional: Wählen Sie Exportdatei mit Passwort sichern aus, um die Exportdatei zu verschlüsseln.

  3. Klicken Sie auf Exportieren. Die Daten werden exportiert.

Wenn der Export abgeschlossen ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt. Sie können eine Protokolldatei mit detaillierten Informationen über den Export herunterladen. Schließen Sie die Meldung, um den Vorgang abzuschließen.

Migrationspaket exportieren

Ein Migrationspaket enthält das Repository (inklusive aller Modelle und Objekte und ihrer Relationen), die Benutzer, die System-Rollen und die festgelegten Benutzerrechte.

Sie können Repositorys, Benutzer, System-Rollen und Benutzerrechte auch einzeln exportieren. Wenn Sie aber alle Daten in eine andere ADONIS Version einspielen, dann ist der Export eines Migrationspakets die bevorzugte Variante. So vermeiden Sie Fehler, die Vollständigkeit aller Beziehungen ist garantiert und der Prozess läuft schneller ab.

So exportieren Sie ein Migrationspaket:

  1. Wechseln Sie zu Repository-Verwaltung > Weitere Optionen, und klicken Sie dann auf Migrationspaket exportieren.

  2. Optional: Wählen Sie Exportdatei mit Passwort sichern aus, um die Exportdatei zu verschlüsseln.

  3. Klicken Sie auf Exportieren. Die Daten werden exportiert.

Wenn der Export abgeschlossen ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt. Sie können eine Protokolldatei mit detaillierten Informationen über den Export herunterladen. Schließen Sie die Meldung, um den Vorgang abzuschließen.

Migrationspaket mit mehreren Repositorys exportieren

Wenn Ihr Unternehmen mit mehreren Repositorys arbeitet, können Sie diese in einem Schritt exportieren. Dies verhindert Fehler und reduziert die Komplexität bei der Migration aller ADONIS Daten auf eine neue Version.

So exportieren Sie ein Migrationspaket mit mehreren Repositorys:

  1. Öffnen Sie die Import/Export-Verwaltung, und klicken Sie dann auf Migrationspaket mit mehreren Repositorys exportieren.

  2. Wählen Sie die Repositorys aus, die Sie exportieren möchten. Klicken Sie dann auf Weiter.

  3. Optional: Wählen Sie Exportdatei mit Passwort sichern aus, um die Exportdatei zu verschlüsseln.

  4. Klicken Sie auf Exportieren. Die Daten werden exportiert.

Wenn der Export abgeschlossen ist, wird eine Erfolgsmeldung angezeigt. Sie können eine Protokolldatei mit detaillierten Informationen über den Export herunterladen. Schließen Sie die Meldung, um den Vorgang abzuschließen.