Zum Hauptinhalt springen
Version: 16.0-preview

Neuerungen in ADONIS 16.0

Die BOC Group freut sich bekannt zu geben, dass mit ADONIS 16.0 ein neues Release unserer leistungsstarken GPM-Suite bereitsteht. Dieses Release bietet viele neue Funktionen und Verbesserungen, einschließlich unseres neuen Empfehlungsservice mit Modellvorschlägen und einer brandneuen Administration mit einer schlanken und intuitiven Oberfläche für die Verwaltung Ihrer ADONIS-Installation. Lesen Sie weiter, um mehr darüber zu erfahren, was in ADONIS 16.0 neu ist!

Neuerungen für alle Anwender

Empfehlungen für Modelle

Unser neuer Empfehlungsservice verbessert Ihr ADONIS-Erlebnis, indem er Ihnen Modelle vorschlägt. Das funktioniert ähnlich wie in bekannten Online-Shops, wo Sie beim Betrachten eines Artikels Vorschläge erhalten, was andere Kunden auch interessiert hat.

Diese Funktion ist im "Lesen & Entdecken" Szenario verfügbar. Das macht es für Sie einfacher, relevante Modelle zu entdecken. Wir hoffen, dass Ihnen diese neue Ergänzung zu ADONIS gefällt, und freuen uns auf Ihr Feedback!

Empfehlungen für Modelle

Hinweis

Der Empfehlungsservice ist nur in der ADONIS Enterprise Edition verfügbar. Ihr ADONIS-Administrator kann den Empfehlungsservice pro Repository aktivieren.

Der Empfehlungsservice für ADONIS ist ein Microservice, der in der AWS Cloud (eu-central-1) bereitgestellt wird. Informationen zu Datenschutz und Datennutzung entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "Empfehlungsservice" in der Hilfe zur Administratorseite.

Thumbnail-Ansicht für Modelle auf der Startseite

ADONIS zeigt jetzt Thumbnails an für Ihre zuletzt geöffneten Modelle und für die Modelle und Objekte, die zu Ihren Favoriten gehören. Das gilt sowohl für die Startseite des "Gestalten & Dokumentieren" Szenarios als auch für die Registerkarte Schnellzugriff im "Lesen & Entdecken" Szenario.

Sie bevorzugen die Listenansicht? Kein Problem! Mit den Symbolen Liste anzeigen Symbol Liste anzeigen und Kacheln anzeigen Symbol Kacheln anzeigen können Sie ganz einfach zwischen den beiden Layouts hin- und herschalten.

Model thumbnails

Bereich "Neu" verbessert

Der Bereich Neu Symbol Neu wurde überarbeitet, damit Sie noch schneller finden, was sie brauchen. Die Elemente in der Empfehlungsliste zeigen nun zusätzliche Informationen an, die ihren Zweck verdeutlichen. Außerdem wurde die Größe der Icons angepasst, um ein klares Verständnis der Benutzeroberfläche zu gewährleisten.

Bereich Neu

Vorlagen für Charts erstellen

Haben Sie sich schon einmal gewünscht, dass Sie eine Chart-Konfiguration speichern können, um sie immer wieder zu verwenden? Jetzt ist das möglich!

Mit Administratorrechten können Sie Ihre Chart-Konfigurationen als Vorlagen abspeichern. So können Sie Ihre Konfigurationen nicht nur später erneut verwenden, sondern sie auch für andere verfügbar machen. Zusätzlich können Sie auch Verwaltungsaufgaben durchführen, wie z.B. benutzergenerierte und vordefinierte Vorlagen umbenennen oder löschen.

Vorlagen verwalten

Hinweis

Details entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "Vorlagen verwalten" im Benutzerhandbuch.

BPMN DI: Bulk-Import mehrerer Modelle auf einmal

Neben einzelnen BPMN Diagram Interchange (BPMN DI)-Dateien können Sie jetzt auch ZIP-Dateien mit mehreren BPMN-Dateien für den Import auswählen. Beachten Sie, dass bei ZIP-Dateien nur Dateien verarbeitet werden, die sich direkt im Archiv befinden; alle Dateien in Unterordnern werden ignoriert.

BPMN DI Datei importieren

Hinweis

Details entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "BPMN DI-Dateien importieren/exportieren" im Benutzerhandbuch.

ADONIS kann jetzt Italienisch

ADONIS kann jetzt Italienisch - die sechste unterstützte UI-Sprache neben Englisch, Französisch, Deutsch, Polnisch und Spanisch. Benvenuti!

Weitere Verbesserungen bestehender Funktionen

Neben diesen größeren Änderungen enthält ADONIS 16.0 auch zahlreiche kleinere Verbesserungen, darunter:

Alle Szenarien: Barrierefreier Modus verfügbar

Bisher war der barrierefreie Modus auf das Organisationsportal und das "Lesen & Entdecken" Szenario (seit ADONIS 15.0) beschränkt. Jetzt ist er auch in den Szenarien "Gestalten & Dokumentieren" und "Steuern & Freigeben" verfügbar. Diese Erweiterung ermöglicht es Benutzern mit Einschränkungen, ADONIS effektiver zu nutzen. Wenn dieser Modus aktiviert ist, werden interaktive Elemente mit Fokusindikatoren versehen und Modelle standardmäßig in der Textansicht oder im tabellarischen Editor geöffnet, anstatt im grafischen Editor.

Steuern & Freigeben: Auf Zahlen klicken für Liste filtern

Haben Sie schon einmal versucht, auf die großen Zahlen im Dashboard "Prozesse" zu klicken? Jetzt ist das möglich! Mit einem Klick können Sie Prozesse mühelos nach Status filtern.

Zahlen im Dashboard Prozesse

Nie wieder versehentlich ein Modell statt des rechten Seitenbereichs schließen!

Aufgrund zahlreicher Rückmeldungen haben wir eine X-Schaltfläche zum Schließen des rechten Seitenbereichs eingeführt.

Rechter Seitenbereich

Ältere Versionen von Modellen oder Objekten teilen

Bei aktiviertem Freigabeworkflow zeigten generierte URLs bisher immer automatisch auf die letzte freigegebene Version eines Modells oder Objekts. Und zwar unabhängig davon, welche Version gerade geöffnet war. Das war dann problematisch, wenn Sie eigentlich eine ältere Version teilen wollten.

Deshalb können Sie jetzt entscheiden, ob der erstellte Link zur neuesten Version weiterleiten soll oder nicht.

Dialog Teilen

Explorer: Ausgewählte Gruppen zuklappen

Wählen Sie "Ausgewählte zuklappen" aus, um eine Gruppe mit all ihren Untergruppen zuzuklappen. Dies wirkt wie ein Reset, da alle vorherigen Erweiterungen auf der Ebene der Untergruppen gelöscht werden. Wenn Sie die übergeordnete Gruppe erneut erweitern, wird nur die unmittelbare Ebene geöffnet, so als ob die Gruppe nie zuvor erweitert war.

Ausgewählte zuklappen Befehl

Gespeicherte Suchabfrage: Name über den Suchergebnissen angezeigt

Wenn Sie eine gespeicherte Suchabfrage ausführen, wir der Name der Suchabfrage jetzt über den Suchergebnissen angezeigt.

Dashboard Mein GPM für bessere Performance neu strukturiert

Um die Performance bei sehr großen Datenmengen zu verbessern, ist das Dashboard "Mein GPM" im Szenario "Lesen & Entdecken" jetzt in verschiedene Registerkarten unterteilt.

Bilder im JPEG-Format generieren

Sie haben ab sofort mehr Flexibilität bei der Wahl des passenden Bildformats, wenn Sie Modelle im grafischen Editor als Grafikdateien exportieren. Zusätzlich zur Erzeugung von Bildern im PNG- oder SVG-Format unterstützt ADONIS jetzt auch die Erzeugung von JPEG-Dateien.

Bilder im JPEG-Format generieren

Notebook anheften/lösen feiert ein Comeback

Auf vielfachen Wunsch gibt es in ADONIS 16.0 ein Comeback der Notebook anheften/lösen-Option. Ursprünglich wurde diese Funktion während der großen Umgestaltung der Benutzeroberfläche in ADONIS NP 11.0 entfernt. Wir haben jedoch von unseren Anwendern die Rückmeldung erhalten, dass sie die Möglichkeit vermissen, die Attributwerte von zwei Objekten einfach nebeneinander vergleichen zu können. Wir haben auf Ihr Feedback gehört und bringen diese Funktion zurück.

Hinweis

Einige Anwender haben bereits seit einiger Zeit Zugriff auf diese praktische Funktion: Sie wurde auch in die Hotfixes ADONIS 14.1.9 und ADONIS 15.0.4 integriert.

Details entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "Notebook anheften/lösen" im Benutzerhandbuch.

Neuerungen für Nutzer der ADONIS BPMS Anwendungsbibliothek

Strategie- und Performance- Management

Tauchen Sie mit ADONIS 16 tiefer in das strategische Geschäftsprozessmanagement ein, indem Sie Ihre strategischen und operativen Ziel Symbol Ziele dokumentieren und sie Thema Symbol Themen zuordnen. Diese neuen Objekttypen im Metamodell erweitern Ihre Möglichkeiten, die strategische Ebene der Abläufe in Ihrer Organisation zu erfassen.

Sie können die Ziel Symbol Ziele Ihrer Organisation definieren, sie hierarchisch organisieren und sie mit Ihren Kennzahl Symbol Kennzahlen sowie vielen anderen Assets wie beispielsweise Anwendung Symbol Anwendungen und Prozess Symbol Prozessen verknüpfen. Außerdem können Kennzahl Symbol Kennzahlen jetzt fast allen Repository-Objekten zugewiesen werden. Und damit Sie stets den Überblick behalten, sind alle referenzierten Ziel Symbol Ziele und Kennzahl Symbol Kennzahlen im Notebook der verknüpften Objekte im neuen Kapitel "Kennzahlen/Ziele" aufgelistet.

Ziele und Themen

Business Continuity Management (BCM)

Zur Integration von Business Continuity Management (BCM) auf Prozessebene haben wir das Attribut-Set von Process Symbol Prozess-Objekten erweitert. Es ermöglicht nun die Klassifizierung von Prozessen hinsichtlich:

  • BCM-Relevanz

  • maximal zulässiger Ausfallzeit (Maximum Tolerable Downtime, MTD)

  • Wiederanlaufzeit-Ziel (Recovery Time Objective, RTO)

  • Wiederherstellungspunkt-Ziel (Recovery Point Objective, RPO)

Sie finden diese neuen Attribute im Notebook-Kapitel "BCM".

Kapitel BCM

Sobald Sie MTD, RTO und RPO dokumentiert haben, können Sie mithilfe mehrerer neuer Chart-Vorlagen ("BCM: ...") für Balkendiagramme, Box-in-Box- und Bubble-Charts grafische Analysen zu Ihren Prozess Symbol Prozessen durchführen.

Diese Erweiterung ermöglicht Ihnen eine umfassende Dokumentation und Analyse Ihres Prozessportfolios im Rahmen von BCM-Methoden.

Darüber hinaus erhöhen diese Verbesserungen der BPMS Best-Practice-Methode in ADONIS nicht nur die BPM-Transparenz innerhalb von Organisationen, sondern erleichtern auch die nahtlose Integration mit Produkten wie ADOGRC und ADOIT sowie Modulen wie ADONIS Data Protection Extension und ADONIS Strategy & Performance Management. Letztendlich zielt diese Initiative darauf ab, konsolidierte, umsetzbare Erkenntnisse zu liefern und gleichzeitig die Prozesse für alle Beteiligten zu optimieren.

Datenschutz

Eine weitere wichtige Erweiterung des Metamodells ermöglicht es Ihnen, Ihre Datenverarbeitungstätigkeiten im Sinne der DSGVO zu dokumentieren. Der neue Objekttyp Verarbeitungstätigkeit Symbol Verarbeitungstätigkeit hilft dabei.

Verarbeitungstätigkeit Beziehungsnetzwerk

Darüber hinaus haben wir die folgenden Objekttypen mit dem neuen Notebook-Kapitel "Datenschutz" erweitert, das DSGVO-relevante Eigenschaften enthält:

  • Organisationseinheit Symbol Organisationseinheit
  • Prozess Symbol Prozess
  • Anwendung Symbol Anwendung
  • Applikationsschnittstelle Symbol Applikationsschnittstelle
  • Rolle Symbol Rolle
  • Externer Partner Symbol Externer Partner
  • Entität Symbol Entität

Außerdem helfen Ihnen eine Reihe neuer vordefinierter Chart-Vorlagen ("Datenschutz: ...") für Gantt- und Matrix-Charts sowie den Modellierer für Abhängigkeiten bei der Analyse der dokumentierten Verarbeitungstätigkeit Symbol Verarbeitungstätigkeiten.

Mit diesen Erweiterungen können Sie nun die Aktivitäten dokumentieren, bei denen sensible Daten verwendet werden, Gründe und Umfang dokumentieren, wie es die Verordnung vorschreibt, und Ihre Prozesse mit nur einem Klick auditfähig machen.

Geschlechtsneutrale Formulierungen in der ADONIS BPMS Anwendungsbibliothek

In der ADONIS BPMS Anwendungsbibliothek wurden folgende maskuline Begriffe durch geschlechtsneutrale Formulierungen ersetzt, um eine inklusivere und diversere Sprache zu fördern:

  • Prozesseigner -> Prozesseigner:in

  • Prozessmanager -> Prozessmanager:in

  • Methodischer Prüfer -> Methodische(r) Prüfer:in

  • Prozessanalyst/-modellierer -> Prozessanalyst:in/-modellierer:in

  • Dokumenteigner -> Dokumenteigner:in

  • Dokumentersteller (Verantwortliche Person) -> Dokumentersteller:in (Verantwortliche Person)

  • Verantwortliche Person (Vertreter) -> Verantwortliche Person (Vertreter:in)

  • Auftraggeber -> Auftraggeber:in

  • Risikoverantwortlicher -> Risikoverantwortliche(r)

Weitere Methodische Verbesserungen

Umbenennung von "Kontrollziel" zu "Vorgabe"

Der Begriff "Kontrollziel" wird in der aktuellen Literatur und in Normen nicht mehr verwendet. Daher heißt der Objekttyp Kontrollziel Symbol Kontrollziel jetzt Vorgabe Symbol Vorgabe.

Ebenfalls angepasst wurde der Name des zugehörigen Modelltyps: Der Kontrollen-Katalog Symbol Kontrollen-Katalog heißt jetzt Kontrollen-Katalog Symbol Vorgaben-Katalog.

Diese Anpassung erstreckt sich auf sämtliche Attribute, Relationen, Info-Texte, Chart-Vorlagen sowie weiteren Konfigurationen, wo der ursprüngliche Begriff enthalten war.

Dokument: Mehr Infos zur Verwendung

Das Notebook von Dokument Symbol Dokumenten erleichtert jetzt die Suche nach Informationen zu ihrer Verwendung:

  • Das Kapitel Input/Output-Analyse heißt jetzt Dokumentnutzung.

  • In diesem Kapitel wird die Beziehung Referenzierte Dokumente jetzt als eingehende Beziehung angezeigt.

  • Bisher war diese Beziehung nur als ausgehende Beziehung in den Notebooks der Objekte verfügbar, die ein Dokument Symbol Dokument nutzen.

  • Im Notebook von Dokument Symbol Dokumenten erscheint sie als Referenziertes Dokument unter Aktivitäten (für Aufgabe Symbol Aufgaben) bzw. Referenziertes Dokument bei Assets (für alle anderen Objekte) angezeigt.

Eingehende Beziehung: Referenzierte Dokumente

Rolle: Visualisierung der eingehenden Beziehung "Hat Unterfunktion"

Rolle Symbol Rollen können über die Beziehung Hat Unterfunktion miteinander verbunden werden, wodurch die Sichtbarkeit und das Verständnis von Rollenhierarchien verbessert werden.

  • Ursprünglich war diese Beziehung nur als ausgehende Relation bei der referenzierenden Rolle Symbol Rolle sichtbar.

  • Jetzt wird sie auch als eingehende Relation Unterfunktion von bei der referenzierten Rolle Symbol Rolle angezeigt.

Das erleichtert die Identifizierung, welche anderen Rolle Symbol Rollen von einer bestimmten Rolle Symbol Rolle abhängig sind.

Eingehende Beziehung: Hat Unterfunktion

Weitere eingehende Beziehungen angezeigt

Um tiefere Analysen und gezieltere Suchen zu ermöglichen, werden nun in den Notebooks der wichtigsten BPM-Assets noch weitere eingehende Beziehungen angezeigt:

  • Geschäftsprozessdiagramm Symbol Geschäftsprozessdiagramm > Zugeordnete Risiken > Risiko Symbol Risiko: Die Beziehung Zugeordnete Risiken im Notebook von Geschäftsprozessdiagramm Symbol Geschäftsprozessdiagrammen ermöglicht die Zuordnung von Risiko Symbol Risiken zu Prozessen. Diese Beziehung wird nun auch als eingehende Beziehung Betroffene Geschäftsprozesse im Notebook von Risiko Symbol Risiken angezeigt (im Kapitel "Assets").
  • Zwischenereignis Sequenzfluss Symbol Zwischenereignis (Sequenzfluss) > Angeheftet an > Aufgabe Symbol Aufgabe: Bisher nur als ausgehende Beziehung im Notebook des Zwischenereignis Sequenzfluss Symbol Zwischenereignisses (Sequenzfluss) angezeigt, wird diese Beziehung nun auch als eingehende Beziehung Angeheftete Zwischenereignisse im Notebook der Aufgabe Symbol Aufgabe angezeigt (im Kapitel "Objekteigenschaften").
  • Prozess > Referenzierte Anwendungen/IT-Systemelemente > Anwendung: Mit der Relation Referenzierte Anwendungen/IT-Systemelemente können Anwendung Symbol Anwendungen, Applikationsservice Symbol Applikationsservices und Knoten Symbol Knoten aus Geschäftsprozessdiagramm Symbol Geschäftsprozessdiagrammen, Pool Symbol Pools, Bahn Symbol Bahnen und Aufgabe Symbol Aufgaben referenziert werden. Diese Relation wird nun auch als eingehende Relation auf der Anwendungsseite im Notebook-Kapitel "Produkte/Prozesse" angezeigt, aufgeteilt in Unterstützte Geschäftsprozessdiagramme, Unterstützte Pools/Bahnen und Unterstützte Aufgaben.

Aufeinanderfolgende Geschäftsprozessdiagramme verbinden

Für eine bessere End-to-End-Prozessmodellierung können Geschäftsprozessdiagramm Symbol Geschäftsprozessdiagramme jetzt sequentiell miteinander verbunden werden. Zwei neue Beziehungen unterstützen Sie dabei:

  • Verwenden Sie die Beziehung Vorgelagerte Prozesse in den Notebooks von Startereignis Symbol Startereignissen, um Verbindungen zu Prozessen herzustellen, die dem aktuellen Prozess vorausgehen. Sie finden diese Beziehung im Kapitel "Allgemein".

  • Für Prozesse, die nach dem aktuellen stattfinden, verwenden Sie die Beziehung Nachgelagerte Prozesse in den Notebooks von Endereignis Symbol Endereignissen. Diese Beziehung befindet sich ebenfalls im Kapitel "Allgemein".

Diese neuen Beziehungen werden visuell durch kleine Piktogramme direkt im Geschäftsprozessdiagramm Symbol Geschäftsprozessdiagramm dargestellt.

Vorgelagerte und nachgelagerte Prozesse

Zugeordnete Kennzahlen einfacher finden

Um Objekte mit Kennzahl Symbol Kennzahlen zu identifizieren, musste man bisher auf die Notebooks der entsprechenden Kennzahl Symbol Kennzahlen zugreifen, wo die eingehende Beziehung Assets zugeordnet im Kapitel "Nachweis" diese Information anzeigt.

Um die Suche nach Objekten zu erleichtern, die Kennzahl Symbol Kennzahlen verwenden, wird diese Beziehung nun auch in den Notebooks der Assets als ausgehende Beziehung Kennzahlen angezeigt, zu finden entweder im Kapitel "Kennzahlen" oder "Kennzahlen/Ziele".

Richtung der Beziehungen zwischen Produkten und Prozessen geändert

Die Beziehungsrichtung zwischen Produkten und Prozessen wurde umgedreht, so dass der Prozess diese Beziehungen kontrolliert. Folgende Änderungen sind erfolgt:

  • In den Notebooks von Produkt Symbol Produkten und Produktkomponente Symbol Produktkomponenten wurden die ausgehenden Beziehungen Referenzierte/r Geschäftsprozess/Landkarte und Referenzierter Prozess aus dem Kapitel "Referenzen" entfernt. Sie wurden durch die neuen eingehenden Beziehungen Von Geschäftsprozess/Landkarte referenziert und Von Prozess referenziert ersetzt.

  • Entsprechend dieser Änderung wurde in den Notebooks von Prozess Symbol Prozessen und Geschäftsprozessdiagramm Symbol Geschäftsprozessdiagrammen die eingehende Beziehung Von Produkten referenziert im Kapitel "Systeme/Produkte" entfernt und durch die neue ausgehende Relation Referenzierte Produkte ersetzt.

Diese Änderung verbessert die Revisionssicherheit, wenn der Modellfreigabe-Workflow in Verwendung ist (die Beziehung kann nicht mehr geändert werden, wenn der Prozess schreibgeschützt ist). Zusätzlich wird so die Synchronisierung dieser Eigenschaften zwischen einem Prozess Symbol Prozess und einem Geschäftsprozessdiagramm Symbol Geschäftsprozessdiagramm ermöglicht.

Attribut "Offene Fragen" konsolidiert

Bisher war das Attribut Offene Fragen in zwei verschiedenen Notebook-Kapiteln zu finden, abhängig vom Typ des betrachteten Objekts: Im Kapitel "KVP" für Aufgabe Symbol Aufgaben und Startereignis Symbol Startereignisse und im Kapitel "Änderungen" für Endereignis Symbol Endereignisse, Exklusives Gateway Symbol exklusive Gateways und Nicht-exklusives Gateway Symbol nicht-exklusive Gateways.

Zur Vereinheitlichung haben wir das Attribut jetzt auch für Endereignis Symbol Endereignisse, Exklusives Gateway Symbol exklusive Gateways und Nicht-exklusives Gateway Symbol nicht-exklusives Gateways in das Kapitel "Kontinuierliche Verbesserung" verschoben.

Anwendung und Applikationsservice: Neue Eigenschaften zum Definieren von Links

Neue Attribute in den Notebooks von Anwendung Symbol Anwendungen und Applikationsservice Symbol Applikationsservices ermöglichen es, auf einfache Weise auf externe Ressourcen wie URLs zu verweisen. Sie finden diese Attribute mit den Bezeichnungen Anwendungslink (URL) bzw. Applikationsservicelink (URL) im Kapitel "Allgemein".

Pools und Zwischenereignis (Sequenzfluss) mit Nachrichtenflüssen verbinden

Nachrichtenfluss Symbol Nachrichtenflüsse können nun verwendet werden, um Zwischenereignis Sequenzfluss Symbol Zwischenereignisse (Sequenzfluss) mit Pool Symbol Pools zu verbinden. Vielen Dank für das Feedback, Herr Wenger!

Modell-Freigabeworkflow für Cross-Domain-Modelle

Der Modell-Freigabeworkflow kann jetzt für Cross-Domain-Modell Symbol Cross-Domain-Modelle aktiviert werden. Bitte wenden Sie sich an Ihren ADONIS-Kundenbetreuer, wenn Sie mehr erfahren möchten.

Neuerungen für ADONIS-Administratoren

Neue Administratorseite

Die komplett neu gestaltete und erweiterte Administratorseite ermöglicht Ihnen, alle administrativen Aufgaben direkt von ihrem Browser aus zu erledigen und ersetzt damit die Desktop-Anwendung Administrations-Toolkit.

Admin Page

Die Administrationsseite umfasst folgende Komponenten:

  • Benutzer: Benutzergruppen und Benutzer erstellen, bearbeiten und löschen. Benutzer importieren und exportieren. Administrative Tätigkeiten im Auditprotokoll verfolgen.

  • Rechte: Berechtigungen für Benutzergruppen und Benutzer verwalten. Zugriff auf Inhalte je nach Bedarf gewähren oder entziehen.

  • System-Rollen: System-Rollen erstellen, bearbeiten und löschen und Mitglieder an System-Rollen zuweisen.

  • Bibliotheken: Bibliotheken aktualisieren, importieren und exportieren. Textressourcen des Metamodells verwalten.

  • Repositorys: Repositorys verwalten. Modelle, Objekte, Repositorys und Migrationspakete importieren und exportieren.

  • Eigenschaften: Ein brandneues optionales, lizenzierbares Add-on Modul zur Erweiterung des Metamodells (mehr dazu weiter unten). Eigenschaften von Objekt- und Modelltypen hinzufügen, ändern, entfernen und organisieren.

  • Einstellungen: Eine Vielzahl von bibliotheksspezifischen Funktionen anpassen.

  • Lizenz: Lizenzinformationen anzeigen und bei Bedarf eine neue Lizenz hinzufügen.

Zusätzlich zu den oben genannten Komponenten bietet das Menü Werkzeuge Zugang zu erweiterten Einstellungen, wie z.B. Authentifizierungseinstellungen, Überwachung des Status des ADONIS Web-Clients und Durchführung von Wartungsaufgaben.

Hinweis

Unterstützung zu allen Funktionen der neuen Administratorseite erhalten Sie in der ADONIS 16.0 Hilfe zur Administratorseite.

Der Funktionsumfang der aufgeführten Komponenten bleibt im Wesentlichen unverändert. Sie tragen zwar neue Namen und haben eine moderne Benutzeroberfläche, erleichtern aber weiterhin die gleichen administrativen Aufgaben.

Einige Komponenten und Einstellungen sind jedoch neu oder bieten einen erweiterten Funktionsumfang. Diese werden in den folgenden Abschnitten beschrieben.

Eigenschaften: Ein neues Modul zur Erweiterung des Metamodells

Das neue Modul Eigenschaften auf der Administratorseite gibt Ihnen die Flexibilität, die Eigenschaften von Objekt- und Modelltypen an die Bedürfnisse Ihrer Organisation anzupassen.

Sie können die Zuordnung der Eigenschaften zu Kapiteln und den darin enthaltenen Gruppen beliebig ändern. Auf der Ebene einzelner Eigenschaften können Sie mühelos bestehende Attribute und Beziehungen zuweisen oder entfernen, und sogar eigene neue Attribute für ein Element erstellen.

Seite Eigenschaften

Darüber hinaus können Sie Standardwerte für Aufzählungs- und Boolesche Attribute ändern und den Wertebereich für Aufzählungsattribute erweitern. Außerdem können Sie Hilfetexte für Attribute ändern und festlegen, welche Attribute obligatorisch sind ("Muss-Attribute").

Hinweis

Details entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "Eigenschaften" in der Hilfe zur Administratorseite.

Klickbares Banner

Fügen Sie auf der neuen Administratorseite mühelos einen Link zu Ihrem Bannerbild hinzu. Dadurch wird das Banner auf der "Gestalten & Dokumentieren" Startseite klickbar und leitet Modellierer auf die gewünschte Seite weiter.

Hinweis

Details entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "Corporate Identity" in der Hilfe zur Administratorseite.

Neue Einstellungen für Kommentare

Mit den neuen Einstellungen für Kommentare können Sie genau festlegen, welche Beziehungen zur Anzeige von Verantwortung E-Mail-Benachrichtigungen auslösen sollen, wenn jemand einen Kommentar zu einem Modell oder Objekt hinterlässt.

Hinweis

Details entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "Kommentare" in der Hilfe zur Administratorseite.

JPEG als Bildformat festlegen

In ADONIS 16.0 haben Sie die Möglichkeit, JPEG als Bildformat für enthaltene Bilder beim Drucken von Modellen als PDF festzulegen. Außerdem können Sie JPEG als Standardbildformat für das Generieren von Grafiken festlegen, obwohl ADONIS-Benutzer diese Einstellung außer Kraft setzen und Bilder auch im PNG- oder SVG-Format erzeugen können.

JPEG als Bildformat festlegen

Hinweis

Details entnehmen Sie bitte dem Abschnitt "Drucken und Reports" in der Hilfe zur Administratorseite.

Entfernte Features

Dieser Abschnitt listet Features auf, die aus ADONIS 16.0 entfernt wurden.

Administrations-Toolkit

Die Desktop-Anwendung Administrations-Toolkit (aaws.exe) wurde aus ADONIS 16.0 entfernt und durch die webbasierte Administratorseite ersetzt.

Datenbank verwalten

Das Tool Datenbanken verwalten (adbinstws.exe) wurde aus ADONIS 16.0 entfernt.

Systembenutzer einrichten (veraltet)

Der veraltete Authentifizierungsmechanismus "Standard (Systembenutzer)", der den manuellen Import von "Systembenutzern" aus dem Verzeichnisdienst Microsoft Active Directory direkt im Administrations-Toolkit ermöglicht hat, wird nicht mehr unterstützt.

Neues ADONIS Connect für EA/ADOIT verfügbar

Die "BOC Management Office Integration Schnittstelle (MOI)" für die Synchronisation von Objekten zwischen ADONIS und ADOIT wurde aus ADONIS 16.0 entfernt. Die Synchronisation ist weiterhin über das "Integrationsframework (EXT_CONNECT)" möglich.

Migration von einer älteren ADONIS Version nach ADONIS 16.0

Geänderte Software-Anforderungen

Beachten Sie folgende geänderte Software-Anforderungen für die Ausführung von ADONIS, wenn Sie von einer älteren Version migrieren.

Nicht mehr unterstützt:

  • Tomcat 8 and Tomcat 9

  • Java 8 and Java 11

Neu unterstützt:

  • Tomcat 10.1

  • Java 17